Surfspots Portugal

Surfer Portugal
In Portugal gibt es im Norden, um Lissabon und an der Algave zahlreiche Surfmöglichkeiten und auch Surfcamps. So gibt es beispielsweise in Esmoriz, nur 30 km von Porto entfernt, eines, wo man auch in Zelten übernachten kann. In Peniche, Ericeira und Lourinha gibt es ebenfalls wunderbare Surfcamps, von der Selbstverpflegung in Appartements mit Küche bis zur Surfvilla mit Garten und Pool. Auch an der Algave gibt es mehrere, beispielsweise in Arrifana, Burgau und Lagos. Besonders hier im Süden kann eigentlich das ganze Jahr über gesurft werden, auch wenn der Atlantik kühler als beispielsweise das Mittelmeer ist. Doch gerade die Algave gilt als das europäische Surfer-Paradies und wenn man nicht Übersee fliegen möchte, dann sollte man in den Süden Portugals reisen.

Drei sind die Flughäfen, die man anfliegen kann: Faro für die Algave und Alentejo, Lissabon für Lissabon, Ericeira und Peniche und Porto für Porto und das davon südlich liegende Leira.

Strand Algarve
Erideira bietet 20 km beach-, point- und reefbreaks, ein wahres Surfer-Eldorado. Das nördlichere liegende Peniche bietet sogar 'Supertubos', also eher was für die wahren Könner unter den Wellenreitern.

An der Algave sei noch Sagres hervorgehoben, das eigentliche Surf-Zentrum. Hier findet man vom einheimischen Youngster bis hin zum deutschen Pensionär so ziemlich alles auf den Wellen. Die Küste ist vielseitig, man findet verschiedene breaks und immer wieder auch einen einsameren Strand zum ungestörten Vergnügen auf den Wellen.