Surfurlaub und Wohnwagen

Surfen an den Hotspots
An den schönsten Stränden der Welt zu surfen, ist für viel Surfer ein großer Traum. Damit die Sportler ihr Geld in neue Boards und anderes Zubehör steckenkönnen, verzichten sie meistens auf komfortable Ferienwohnungen und leben für die Zeit des Urlaubs in einem kleinen Wohnwagen.

Endlose Strände in Norddeutschland
Um besonders schöne und große Strände zu finden, muss man nicht weit fahren. In Norddeutschland gibt es gleich mehrere Reviere, die jedes Jahr erfolgreiche Surfer anziehen. Die weiße Düne auf Norderney überzeugt durch ihren beindruckend großen Strand und ist das Heimatrevier des erfolgreichen deutschen Surfers Bernd Flessner. Einen noch breiteren Strand findet man in St. Peter Ording; auch hier sind viele Surfer zuhause.

Den Profis zusehen
Das Hawaii Europas findet man auf Lanzarote. Hier kann man das ganze Jahr über bei angenehmen Temperaturen surfen. Nicht nur Anfänger, sondern auch Profis finden auf der Vulkaninsel tolle Strände und passende Wellen. In Cornwall, Großbritannien, kommen jedes Jahr im August 200.000 Zuschauer zusammen, um beim Surffestival den Profis zuzusehen, wie sie die hohen Wellen reiten, die sich an den Riffen brechen.

Wer mit einem Wohnwagen um die Welt reisen will, kommt natürlich an Hawaii nicht vorbei. Hier ist das Mekka der Surfer und viele Stars nennen die Inselgruppe ihr Wohnzimmer. Ist man hier erst einmal gestrandet, wird man sich von den hohen Wellen und der einzigartigen Atmosphäre kaum mehr lösen können.