Board Bag

So wie der Gitarrenspieler seine Gitarre in eine dafür geeignete Tasche steckt, wenn er mit ihr unterwegs ist oder die Brille zum Schutz in ein Brillen-Etui kommt, so wird auch das Surfboard in einen Schutzmantel gehüllt, wenn es nicht im Einsatz ist. Dadurch wird das Brett von Schlägen, Kratzers und anderen Beschädigungen geschützt und bleibt von immer gleich bleibender Qualität, damit das Surfen auf dem Wasser auch 'eine glatte Sache' bleibt.

Es gibt verschiedene Board- oder Surf Bags, die das Brett effektiv schützen, wenn es nicht in Gebrauch ist. So genannte Board Socks sind leichte, überstülpbare Schutzhüllen, die für den täglichen Gebrauch perfekt sind. Sie geben optimalen Schutz, sind leicht und perfekt für den Transport kurzer Strecken wie beispielsweise vom Strand zur Remise.

Travel Bags hingegen sind Reisetaschen. Sie sind aus festem Material, haben oftmals noch vielseitige Taschen, in die man Extras hinein tun kann, mehrere Reißverschlüsse und einen Tragehenkel. Sie sind perfekt auf Reisen, im Flugzeug, im Auto. Sie sind oftmals so groß, dass man gleich mehrere Surfbretter hinein tun kann.

Eine Board Bag sollte man in jedem Fall als Grundausstattung besitzen, denn der Schutz des Surfbretts ist wichtig, um lange Freude an ihm zu haben. Surfbretter sind nicht billig und spätestens wenn ein neues kauft und viel Geld hinblättert wird, legt man noch etwas mehr für eine Surf-Tasche drauf. Der Kauf eines neuen Brettes ist allemal erheblich teurer.